"Alte Handys für die Havel"

Unsere Gruppe hat eine Sammelstelle für alte Handys eingerichtet

Der NABU und die E-Plus Gruppe arbeiten seit einiger Zeit beim Thema Umweltschutz zusammen. Seit dem 1. Januar 2011 ist das Mobilfunkunternehmen Partner der Kampagne „Alte Handys für die Havel“. Für jedes abgegebene Alt-Handy erhält der NABU bis zu drei Euro von der E-plus Gruppe. Das Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt Untere Havel. Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutsamste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas. Mehr als 1.000 Arten leben in der Region. Der NABU will den Fluss in einem Zeitraum von zwölf Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen.

 

Eine Sammelstelle für alte Handys gibt es nun auch in Pirmasens, nämlich im BioFrischMarkt, Ringstraße 43, Nähe Fußgängerzone. (Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30–18.30 Uhr, Sa. 8.30–14.00 Uhr).

 

Nach Herstellerangaben befinden sich mehr als 70 Millionen alte oder defekte Handys in deutschen Haushalten, Tendenz steigend. Diese Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe. Wenn sie im Hausmüll landen, gefährden sie die Umwelt zudem durch Schadstoffe. Ziel der Kampagne ist es, mehr Elektrogeräte dem Recycling zuzuführen, und möglichst viele Menschen dafür zu sensibilisieren, dass die Verwertung von Elektroschrott notwendig für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung ist. Seit Beginn der NABU-Kampagne 2006 wurden 69.000 Handys eingeschickt. Neben vielen Einzelpersonen haben sich an der Aktion bereits Unternehmen, Schulen und Behörden beteiligt. Machen auch sie mit! Nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf.

 

Weitere Adressen und ausführliche Informationen sind unter: NABU.de/Handyrecycling zu finden.

Auch über die Shops der E-Plus Gruppe können Endgeräte abgegeben sowie unter: eplus-gruppe.de/handyrecycling Sammelboxen bestellt werden. (SHE und hh)