Besuch der NAJU bei den Vogelfreunden Rodalben

Letztes Jahr beim Kinderspieltag in der Fußgängerzone sprachen uns die Vogelfreunde Rodalben an und luden uns zu einem Besuch ein. Diese Einladung nahmen wir dankend an und so trafen wir uns um halb 10 an der Sängerhalle in Windsberg und fuhren nach Rodalben. Leider waren nur Luca, Paul, Jannik und Dana mit den zwei Gruppenleiterinnen Anja und Astrid mitgefahren. Wir hoffen, dass unsere Treffen bald wieder besser besucht werden.
In Rodalben empfingen uns Herr Lehmann, Herr Gampfer und Herr Keilhauer und zeigten uns ihr schönes Gelände. Der Verein hat einen tollen Lehrpfad in Eigenregie gebaut, auf dem man die verschiedenen Nisthilfen, aber auch Bruthöhlen und Nester von Vögel sieht, einen Fledermauskasten, einen Lebensturm, verschiedene Schautafeln und Futterkisten für die Winterfütterung
Da es leicht zu regnen begann, zeigten uns die Herren noch in ihrem tollen Unterstand Vogelnester von Freibrütern die sie gefunden hatten, so war z.B. eines in eine Lampe gebaut oder eines aus Materialien die eigentlich in den gelben Sack und nicht in die Natur gehören. Auf Schautafeln mussten wir raten welche Vögel wir kennen. Das war garnicht so einfach.
Zum Schluss zeigten uns die Vogelfreunde noch ihr Vereinsheim. Es ist ein großes schönes Haus. Im oberen Stockwerk unterm Dach ist ein kleiner Raum für Sitzungen mit angrenzendem Ausstellungsraum von ausgestopften Tieren.
Im Erdgeschoss befindet sich eine Gastwirtschaft.
Dort durften wir uns noch mit Brezeln und Getränken stärken bevor wir nach Hause fuhren. Die Vogelfreunde Rodalben haben das ganze Jahr über tolle Aktionen, im nächsten Jahr wollen wir uns an einer beteiligen. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal für die Einladung und die Gastfreundschaft und wünschen den Vogelfreunden viel Erfolg bei ihrem Vereins Jubiläum in 2 Wochen!
(Text und Bilder: ABi)